Reise
188 gesehen

Günstig und trotzdem hochwertig übernachten

 

Du verreist und brauchst einen günstiges, aber schönes Hotel? Der erste Spartrick ist schon mal daheim buchen anstatt am Zielort. Letzteres würde dich automatisch teurer kommen. Der zweite, wesentliche Spartipp ist, die Übernachtung online auf einer der führenden Hotelsuchmaschinen zu buchen. Diese listen eine manuell kaum zu überschauende Anzahl an Anbietern und haben sogar eher untypische, aber doch in Frage kommende Möglichkeiten wie Ferienwohnungen, Hostels im Angebot. Alles inklusive Qualitäts- und Preisvergleich sowie cleveren Vorschlägen von Optionen, wie etwa das Weglassen des Frühstücks zu einer hohen Ersparnis. Die besten Hotelvergleicher sind: Booking.com, momondo, Holidaycheck und Hotels.com.

Eine Alternative, die sozusagen eine (mittlerweile sehr professionalisierte) Konkurrenz zu Hotels ist, sind die Privatwohnungen, die über die führenden Plattformen Airbnb und Wimdu zu finden sind. Hier kann man auch i.d.R. nochmals gegenüber günstigen Hotels sparen und kann meist alles, was in der Wohnung ist mitbenutzen.

Vor allem für private Spaß- und Erkundungsreisende: Noch eine Alternative besteht in der Nutzung des Portals Couchsurfing.com. Hierbei buchst du dich i.d.R. kostenlos bei den Anbietern einer Schlafmöglichkeit, wie eben einer Couch, ein. Der Grundgedanke besteht darin, Menschen die Erkundung fremder Regionen unkompliziert und quasi kostenfrei zu ermöglichen und dabei neue, interessante Menschen kennenzulernen, die womöglich sogar noch Zeit haben eine Privatführung mit dir (und deinen Freunden) zu machen.

Details
 
Redaktion Wertung
 
Hohes Sparpotential
6.0

 
Geringer Zeitaufwand
7.0

Redaktion
6.5

Werte unten
Nutzer Wertung
 
Hohes Sparpotential

 
Geringer Zeitaufwand

Nutzer

Du hast bewertet